namespace cpp

C++ lernen, kennen, anwenden

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


autor:computer

Welcome to the machine

Wenn Ihnen jedoch jemand damit kommt, er habe eine Sprache oder irgendein anderes Werkzeug, das all Ihre Probleme einfach so löst – glauben Sie das Gerede nicht. Es gibt keine Zauberei, es gibt kein Allheilmittel. Es gibt wirklich keinen Ersatz für die harte Arbeit Denken. […]
Wir brauchen Intelligenz, Erfahrung und die am wenigsten meßbare Eigenschaft qualifizierter Arbeit: Geschmack.
— Bjarne Stroustrup 1)

Computer & Lehre

Seit 1986 (?) habe ich Erfahrungen mit Basic, (Turbo-)Pascal und Fortran auf mehreren Architekturen. Wegen ihrer Portierbarkeit und der Erweiterbarkeit mathematischer Operationen hatte ich mich dann entschlossen, autodidaktisch C++ zu erlernen. Dies ist mir aus Zeitgründen leider erst nach Abschluss der numerischen Rechnungen für meine Promotionsarbeit 1994 gelungen.

Meine Interessenschwerpunkte sind Numerik, Computergraphik (Visualisierung), objektorientierte Analyse und Design. Seit 2001 gebe ich meine Erfahrungen hauptberuflich weiter. Mittlerweile sind einige weitere Sprachen hinzugekommen.

Apropos Geschmack: Wirklich schlechter C/C++-Quelltext kann beim International Obfuscated C Code Contest eingereicht werden.

-----BEGIN GEEK CODE BLOCK-----
Version: 3.1
GS/M/CS d- s+: a++ 
C++()$ UH() UL++ P L+ E--- W++ N- o? K? w+(--)- O- M- V? PS+ PE+() Y-- PGP- 
t>+++ 5? X? R* !tv b++ DI- !D G--
e++++ h---- r+++ y++++
------END GEEK CODE BLOCK------

Architekturen

Dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war…
— Hannes Wader

Ziel informatischer Bildung können nicht umfassende Nutzungsfertigkeiten spezieller Systeme sein. Beständig sind nur die Konzepte, die in allen Systemen (irgendwie) wiederzufinden sind. Unabhängig von vorbestimmter Umgebung ist der Umgang mit Computern zu ermöglichen. Hier meine Erfahrungen:

1986 robotron Z9001 BASIC
KC85 / KC87 Text PASCAL
PC 1715 SCP WordStar-Klone Turbo Pascal 3
A 7100 ~ DOS 3.3 WordStar
robotron R300 FORTRAN IV
1991 PC 386 SX DR-DOS 3.41 WordPerfect 5.1 Harvard Graphics Turbo Pascal 5 dBase II
Windows 3.0 MS Word 5.0 Draw Perfect dBase III+
PC 386 Windows 3.1 Windows Draw dBase IV
Windows 3.11 CorelDraw 2 Paradox
1993 Win for Workgroups WP Win 5.2 CorelDraw 3
PC 486 MS-DOS 6 WinWord 2.0 CorelDraw 4
Aldus Pagemaker CorelDraw 5 Excel 4 VBA
Linux Lotus Ami Pro 3 C
Pentium Windows 95 Word 6 Excel 5 C++ Access
1997 LaTeX
Pentium II HTML CorelFlow C++98 SQL
2000 Windows NT Word 2000 Visio 2000 Excel 2000 Scheme
HP-UX HP-Unix Scientific Workplace Prolog
Windows 2000 Word 2003 C#
2006 Ubuntu TikiWiki, DokuWiki CorelDraw 11 Java
Windows XP Docbook PHP mySQL
2010 AMD 64 X2 Windows 7 32bit Word 2007 Excel 2007 Python
Windows 7 64bit Word 2010 InkScape Excel 2010 C++11 Access 2010
2014 Atom, Convertible Windows 8 / 10 LibreOffice Text LibreOffice Draw LibreOffice Calc C++14, R LibreOffice Base
ARM, Raspberry Pi Raspbian
Udoo Quad Cluster Debian C++17
$\Sigma$ 15 (8) 20 (5) 20 (13) 12 (8) 6 (2) 18 (13) 9 (5)
Rechnersysteme Betriebssysteme Textverarbeitungen Grafikprogramme Tabellenkalkulationen Programmiersprachen Datenbanken
1)
B. Stroustrup: Der produktive Weg zu C++. 1st European Software Festival, Dortmund, 1990.
autor/computer.txt · Zuletzt geändert: 2016-12-25 07:24 (Externe Bearbeitung)